Archive for 11. Mai 2014

Ani, die Hauptstadt des alten Armeniens soll 1000 Kirchen besessen haben. Es ist ein ganz eigenes Gefühl durch die Ruinen zu wandern. In einer Stille in der man Käfer brummen hört, wo einst Karawanen rasteten.
Die Seidenstraße hat viele Städte reich gemacht.

Auf unserer Reise Richtung Georgien trödeln wir nach Kars.
Im Haus der Kultur sitzen ein paar Lautenspieler beim Tee. Abwechselnd wird gespielt und gesungen. Und wir werden sofort eingeladen und lauschen dem Sängerwettstreit.

Wir kommen bis Artwin (Nähe vom Schwarzen Meer).
Die Steirer schicken ein SMS. Wir fahren bei Ardahan über die Grenze. Also wieder ein Stück zurück.
Heute Abend werden wir uns sehen und den Sundowner gemeinsam genießen.

Wir sind gespannt auf Georgien und Armenien.

Danke für die lieben Grüße und wir geben sie heimatverbunden
zurück.
Macht’s es gut AuG

seht ihr sie auch?

Ani

Kathedrale

Ruinenstadt

Akurian

Jungfrauenkloster

Kars

schmeckt hervorragend

Saz

Teufelsburg

Kuhdung

Tibeti

Steinmetzkunst

Holzhäuser

Read Full Post »