Archive for 4. April 2014

Seit 8 Tagen reisen wir an der Westküste der Türkei entlang südwärts. Es sind entspannte ruhige Tage und zum Übernachten suchen wir stille einsame Buchten. Die Sonne wärmt uns und durch die Zeitverschiebung geht sie erst relativ spät unter. Mal treffen wir auf Fischer, dann auf Bauern und Hirten mit großen Herden. Die Kultur kommt auch nicht zu kurz. Die Küste hat eine hohe Dichte an antiken Baudenkmäler und einige wenige sehen wir genauer an: das Asklepeion von Pergamon, in dem die reichen Griechen und Römer Heilbäder, Massagen, Trink-, Honig- und Kräuterkuren bekamen aber auch operiert wurden.
Priene und Millet sind eng verbunden mit dem beeindruckenden Apollontempel von Didyma.
Noch immer könnten die Gegensätze im Land nicht größer sein. Einmal übernachten wir bei Bauersleuten, die weder Strom noch Wasser in ihrer Steinhütte haben. Eine Bucht weiter stehen riesige Hotelblöcke mit allem was der Tourist zu brauchen glaubt. Und manche Bucht ist zugebaut mit Sitesis, den Feriendörfern der Türken. Haus an Haus, Schachtel an Schachtel, ein Bauplan vervielfacht. Es ist das Statussymbol und zugleich Geldanlage. Leider als Anblick nicht erbaulich, da viele schon wieder Ruinen sind oder nicht fertig gebaut wurden.
Tourismus findet um diese Zeit praktisch kaum statt, sodass wir fast alleine unterwegs sind. Das hat den Nachteil, dass kaum ein Strandlokal oder Restaurant offen hat. (Heute hatten wir Glück) Aber wir sind gut selbstversorgt. Nur eines ist unmöglich zu bekommen in einem Land mit 99% Muslime: alkoholfreies Bier! Ich (Günther) habe die Suche aufgegeben und trinke am Abend ein Gläschen Saft bis die Fastenzeit aus ist.

Liebe Grüße an alle AuG samt Leon, dem die Freiheit im und um das Auto besonders behagt.westl.Punkt v. T.Festland

kleines Fischerboot in Babakale

bis heute nicht ausgegraben

ein Stein der flüchtet

Asklepieion

Einladung zum Tee

griech. Theater

der Tempel wurde nie fertig gestellt.

deren Blick versteinert

es gibt hier so viele einsame Plätze

nun warten wir nur mehr auf den frisch gefangenen Fisch

Read Full Post »