Archive for 4. September 2013

von der Schweiz nach Italien und nun in Frankreich in Savoyen der Heimat von  Yasmina…

eigentlich wollten wir gar nichts schreiben, sondern nur der Nase nach Richtung Frankreich, um zu wandern.

Jetzt sind wir zwei Wochen fort und Beschwerden laufen ein. Nachricht wird eingemahnt, sang- und klanglos geht nicht, ohne wie und wo.

Also dann: am Dienstag, 20.8. auf die Bielerhöhe zum Übernachten. Höhe 2000 Meter uns schon recht frisch. Tags darauf Wanderung zur Wiesbadenerhütte.

Am Donnerstag (22.8.) treffen wir in Baldach (Schweiz) ein. Wir suchen Madlen und Josef auf. Es sind 2 Wandervögel wie wir. Vor vielen Jahren haben wir sie in Marokko kennengelernt und uns schon in Tunesien und Kufstein getroffen. Sie erzählen von ihrer letzten Reise, die sie 10 Monate durch den Süden Afrikas führte.

Weil das Wetter passt fahren wir über den Oberalp- und den Furkapaß ins Wallis. Im Gotthardmassiv, wo Rhein, Rhone, Ticino und Reuss entspringen stecken wir unsere Zehen in den Rhein und bestaunen den Rhonegletscher oder das, was noch übrig ist.

Wir wandern von Oberwald durch die Schlucht nach Gletsch; zurück geht’s mit der Zahnradbahn.

Am Sonntag fahren wir über den Großen St.Bernhard ins Aostatal und am Montag nach Cervinia. Drei Stunden wandern wir an der Südseite des Matterhorns und bekommen es auch kurz in einer Wolkenlücke zu Gesicht.

Leon hat auch seinen Spaß: kaum hört man den gellenden Pfiff eines Murmeltieres spurtet er los und steht dann ratlos vor dem Eingang zum Bau. Zuerst pfeifen und dann nicht spielen!

Die südlichen Seitentäler von Aosta bilden den NP GRAN PARADISO zwischen Val de Grisenche und Val di Cogne begehen wir einige Hochtäler und kleine Gipfel alle mit Aussicht auf die Gletscher der 3000er.

Über den kleinen St. Bernhard gehts nach Savoyen in Frankreich und ins Bergdorf Les Chapeaux mit einer Wiese am Bach zum 2x übernachten und einem wilden Gebirgstal mit Gletscher am Talschluß.

Am Mo. 2.7. wird uns in Kufstein bestätigt, daß unsere Wahlkarten abgeschickt werden. Reinhards Bruder Fritz, der in der Nähe von Chambery lebt, ist die Adresse wo wir unsere Post abholen können.

Wenn alles klappt werden wir ihn noch diese Woche aufsuchen. Bis dahin vertreiben wir uns die Zeit im Parc Naturell du Massiv des Bouges und am Lac Bourget.

Vielleicht geht sich nachher noch ein Treffen mit unseren Freunden Margit und HP aus?- Mal schauen

Alles Liebe inzwischen und danke für die viele Post

AuG samt L.

Read Full Post »